2Frankenradweg Drucken

Impressionen vom 2FrankenRadweg


Blick auf den Stollberg
Steigerwaldzentrum
Kopfweiden bei Frankenwinheim
Weinberg bei Volkach
Residenz zu Würzburg


 

2FrankenRadweg im Bayernnetz für Radler

 

 

Der 2FrankenRadweg, der die Städte Würzburg und Bamberg miteinander verbindet, wurde im Kern ins Bayernnetz für Radler aufgenommen. Im Rahmen der BR-Radltour Anfang August 2015 hat Staatsminister Joachim Herrmann die frohe Botschaft übergeben. Das Bayernnetz besteht aus einem zusammenhängenden Netz hochwertiger Radwege im gesamten Freistaat. Auf der Homepage www.bayern-info.de heißt es dazu:

„Bayerns schönste Radwege: 120 Fernradwege für Jung und Alt

Das Bayernnetz für Radler ist ein Premiumradroutennetz des Freistaats Bayern, mit dem alle Landesteile erschlossen werden. Mit seinen insgesamt ca. 8.800 km langen, attraktiven und durchgängigen Radrouten erfreut es sich bei Einheimischen und Gästen größter Beliebtheit.“

Die Region MainSteigerwald e.V. freut sich mit allen Verantwortlichen in der Region über die Auszeichnung, allen voran der 1. Vorsitzende Bürgermeister Lothar Zachmann, Arbeitskreissprecher Thomas Vizl und die Leiterin der Tourist-Information Beate Glotzmann.

Der 2FrankenRadweg berührt in Volkach den Mainradweg und in Pettstadt den Regnitzradweg. Der Abschnitt dazwischen konnte als Verbindung in das Bayernnetz aufgenommen werden. In den Landkreisen Kitzingen, Schweinfurt und Bamberg wird der Weg in den nächsten Tagen mit den Y-Logos des Bayernnetzes versehen.

Bereits 2013 wurde der Weg in Gerolzhofen auf dem Marktplatz durch Staatsminister Joachim Herrmann eröffnet und wird seither rege nachgefragt. Das Faltblatt zur Strecke ist in allen Tourist-Information in der Region erhältlich.


 




 
Mit dem Projekt "Bewerbung des 2FrankenRadwegs" wurde eine bestehende Radwegeverbindung zwischen Würzburg und Bamberg einheitlich unter dem Titel und Logo beschildert. Die Koordination der Beschilderung und stetigen Weiterentwicklung der Strecke hat die Region MainSteigerwald e.V. übernommen. Mit der Organisation der Eröffnung des Weges am 9. Mai 2013 in Gerolzhofen begann auch die gemeinsame Bewerbung  durch ein Faltblatt. Dieses erhalten Sie bei unseren Downloads sowie in den Gemeinden und Tourist-Informationen entlang der Strecke.
 

alt

altalt


 




























Feierliche Eröffnung des 2FrankenRadweges

Fotos: Tom Söllner


Zahlreiche Besucher feiern die Eröffnung auf dem MarktplatzAm 9. Mai 2013 wurde der 2FrankenRadweg auf dem Marktplatz in Gerolzhofen eröffnet. Zahlreiche Besucher feierten zusammen mit Schirmherrn Staatsminister Joachim Herrmann, MdL, die offizielle Eröffnung der Erlebnisstrecke zwischen Würzburg und Bamberg. Bereits am frühen Morgen machten sich viele Radler aus den Richtungen Würzburg und Bamberg auf den Weg nach Gerolzhofen. Zur Mittagszeit trafen sich zwei Radelgruppen in Wiebelsberg und Frankenwinheim zu einer kleinen Feier, um dann gemeinsam nach Gerolzhofen zu fahren. Von Frankenwinheim aus fuhr Herr Staatsminister Herrmann mit nach Gerolzhofen und verdeutlichte aufAuf der Fahrt von Frankenwinheim nach Gerolzhofen dem Marktplatz in seiner Eröffnungsrede die Bedeutung des Radtourismus für Franken und die Bedeutung Frankens für den Radtourismus. Bürgermeister Thorsten Wozniak für die Stadt Gerolzhofen und Bürgermeister Lothar Zachmann für die Region MainSteigerwald e.V. erinnerten an die gemeinsamen Schritte, um das Projekt 2FrankenRadweg, an dem zwei Regierungsbezirke, vier Landkreise, vier Städte und elf Gemeinden beteiligt sind, voranzubringen.
 
Staatsminister Herrmann hält die EröffnungsredeAm Eröffnungstag wurden zahlreiche regionale Spezialitäten auf dem Gerolzhöfer Marktplatz angeboten: Darunter Fleischspezialitäten der Metzgereien Antoni sowie Finster & Haub, Weine und Sekt des Weinbauvereins Gerolzhofen, Getränke und Käsespezialitäten durch GerolzhofenAktiv e.V., Kaffee und Kuchen durch den Eine-Welt-Laden, Spargelcremesuppe durch das Restaurant Altes Zollhaus, Antipasti durch Rossini-Catering und Fitness-Salate durch das Restaurant Tor zum Steigerwald. Die Gerolzhöfer Geschäfte zeigten Angebote und Ausrüstung für Radler, darunter Sport Orth, Zweirad Müller, Optik Jüttner und das Brillenhaus Rügamer. Das Blumenhaus Engel bot Blumen und Sträuße an. Der Landkreis Bamberg, die Tourist-Information Gerolzhofen und die Region MainSteigerwald zusammen mit dem Markt Eisenheim informierten über die Strecke.
Das Bühnenprogramm begann um 11 Uhr mit einer ökumenischen Fahrradsegnung, gefolgt vonScherenschnitt Tanzeinlagen der Dance Academy und der Volkstanzgruppe Gerolzhofen sowie Musikstücken der Stadtkapelle Gerolzhofen und der Steigerwaldkapelle Oberschwarzach.
 
Die Stadt Gerolzhofen und die Region MainSteigerwald e.V. bedanken sich bei allen Unterstützern der gemeinsamen Eröffnung.
 
Allen Radlern wünschen wir eine erholsame und erlebnisreiche Tour durch Unter- und Oberfranken. Das Faltblatt zum 2FrankenRadweg erhalten Sie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach, Gerolzhofen, Schweinfurt und Bamberg, bei den Gemeinden entlang der Strecke, bei den Tourismusverbänden sowie in der Geschäftsstelle der Region MainSteigerwald.

Das Faltblatt zur Strecke erhalten Sie bei unseren Downloads.